Președintele Iohannis a semnat decretul pentru înființarea Consulatului General al României la Salzburg

Președintele Klaus Iohannis a semnat, marți, decretul privind înființarea Consulatului General al României la Salzburg, în Republica Austria, informează Administrația Prezidențială. Totodată, șeful statului a decis, printr-un alt decret, înființarea Consulatului General More »

Austria pregăteşte interzicerea vălului musulman integral. „Vălul islamic integral împiedică integrarea. Burqa nu este un simbol religios, ci un simbol antisocial”

Guvernul de la Viena pregăteşte măsuri pentru facilitarea integrării imigranţilor extracomunitari, inclusiv o lege care va interzice vălul musulman integral pentru femei, afirmă oficiali citaţi de postul ORF. „Vălul islamic integral împiedică More »

Austria: Norbert Hofer, candidatul partidului de extremă dreapta, conduce în sondaje înaintea turului doi al prezidențialelor

Van der Bellen l-a învins cu un scor strâns pe Hofer în cel de-al doilea tur prezidențial, din 22 mai, însă scrutinul a fost anulat de Curtea Constituțională, la sesizarea FPOe, din More »

Austria: Nouă migranți irakieni au fost arestați după un viol colectiv

Un tribunal austriac a plasat marți în arest preventiv un grup de nouă solicitanți de azil irakieni, acuzați că au violat o tânără nemțoaică la Viena în noaptea de Anul Nou, relatează More »

 

Presa din Germania despre demonstratiile din Romania : “Hände weg von der Justiz”, “Diebe”, “Mafiosi-Regierung” und “Tudorel, mach’s wie Viorel”

Rumänien: Tausende demonstrieren gegen geplante Justizreform.

In Rumänien sind am Sonntagabend Tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die von Ressortminister Tudorel Toader erst kürzlich angekündigte Justizreform zu protestieren. In Bukarest demonstrierten mehr als 3.000 Menschen vor dem Regierungssitz, wo sie in Sprechchören “Hände weg von der Justiz”, “Diebe”, “Mafiosi-Regierung” und “Tudorel, mach’s wie Viorel” riefen.

Letzteres in Anspielung auf Toaders Vorgänger im Amt, der nach den durch seinen Eilerlass zur Verwässerung der Antikorruptionsgesetzgebung ausgelösten wochenlangen Großdemonstrationen Anfang des Jahres letztlich seinen Hut nehmen musste.

Auch in Iasi, Brasov, Cluj, Fagaras u.a. Städten gingen Hunderte Menschen auf die Straße – Transparente zur Unterstützung der Justiz, vor allem der Antikorruptionsstaatsanwaltschaft DNA, und gegen die beiden Regierungsparteien PSD und ALDE waren allgegenwärtig.

Der amtierende Justizminister hatte Mitte der Woche mit Vorschlägen für einen radikalen Umbau des rumänischen Justizsystems aufgewartet, die nach polnischem Vorbild den Einfluss der Regierung auf die Judikative erheblich stärken würden. Oppositionsparteien, Staatsanwaltschaften, Richterverbände und Rechtsexperten reagierten schockiert, Staatspräsident Klaus Johannis wertete den neuerlichen Vorstoß der regierenden Sozialdemokraten (PSD) und ihres linksliberalen Koalitionspartners ALDE als “Angriff auf den Rechtsstaat, die Judikative und die Korruptionsbekämpfung”.

Die Zivilgesellschaft rief angesichts der drohenden politischen Unterordnung der Justiz zu neuen Straßenprotesten auf – die Koalition habe aus den Jänner/Februar-Protesten, bekanntlich die größten im Land seit der Wende von 1989, offenkundig nichts gelernt.

http://www.vol.at/rumaenien-tausende-demonstrieren-gegen-geplante-justizreform/apa-1437808288

Comentarii

Comentarii

Lasă un răspuns

%d blogeri au apreciat: