Președintele Iohannis a semnat decretul pentru înființarea Consulatului General al României la Salzburg

Președintele Klaus Iohannis a semnat, marți, decretul privind înființarea Consulatului General al României la Salzburg, în Republica Austria, informează Administrația Prezidențială. Totodată, șeful statului a decis, printr-un alt decret, înființarea Consulatului General More »

Austria pregăteşte interzicerea vălului musulman integral. „Vălul islamic integral împiedică integrarea. Burqa nu este un simbol religios, ci un simbol antisocial”

Guvernul de la Viena pregăteşte măsuri pentru facilitarea integrării imigranţilor extracomunitari, inclusiv o lege care va interzice vălul musulman integral pentru femei, afirmă oficiali citaţi de postul ORF. „Vălul islamic integral împiedică More »

Austria: Norbert Hofer, candidatul partidului de extremă dreapta, conduce în sondaje înaintea turului doi al prezidențialelor

Van der Bellen l-a învins cu un scor strâns pe Hofer în cel de-al doilea tur prezidențial, din 22 mai, însă scrutinul a fost anulat de Curtea Constituțională, la sesizarea FPOe, din More »

Austria: Nouă migranți irakieni au fost arestați după un viol colectiv

Un tribunal austriac a plasat marți în arest preventiv un grup de nouă solicitanți de azil irakieni, acuzați că au violat o tânără nemțoaică la Viena în noaptea de Anul Nou, relatează More »

 

Presa din Austria : scandalul plagiatului primului ministru roman, Victor Ponta ar trebui sa demisioneze

5.000 namhafte Wissenschafter unterzeichneten Online-Petition: "Plagiat ist eine Schande" – Ponta soll bei Dissertation abgeschrieben haben

Immer mehr Akademiker und einschlägige Vereine fordern infolge der Plagiatsvorwürfe gegen den rumänischen Premier Victor Ponta dessen Rücktritt. Unter anderem beteiligt sich die rumänische Organisation der international tätigen wissenschaftlichen Gesellschaft Ad Astra am Protest und veröffentlichte am Samstag eine Pressemitteilung, in der von einer "wahren Katastrophe der Glaubwürdigkeit" die Rede ist, welche sich auf die gesamte akademische Gemeinschaft in Rumänien auswirke. Auch unterzeichneten über 5.000 teilweise namhafte rumänische Akademiker, die im Inland, aber auch an bekannten Universitäten wie Oxford, Cambridge, Freiburg u. a. tätig sind, eine entsprechende Online-Petition.

"Jenseits der strafrechtlichen Aspekte (…) ist das Plagiat vor allem eine Schande. (…) Es weist auf Faulheit, Betrug, Inkompetenz und das Strebertum eines Parvenüs hin", heißt es in der Ad-Astra-Mitteilung.

Ponta, ein studierter Jurist, der vor seiner Politikerkarriere als Staatsanwalt tätig war, war Anfang der Woche vom US-amerikanischen Wissenschaftsmagazin "Nature" sowie der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) beschuldigt worden, in seiner 2003 abgeschlossenen Dissertation zum internationalen Recht aus mehrere Quellen ohne Einhaltung urheberrechtlicher Vorschriften abgeschrieben zu haben. Ponta weist die Anschuldigungen zurück und erklärte, dass er zwar die Quellen nicht einzeln, wohl aber im allgemeinen Verzeichnis im Anhang seiner Arbeit angegeben habe. Zudem hätten 2003 Anführungszeichen nicht zu den für seine Arbeit geltenden Vorschriften gehört. Ponta macht seinen politischen Erzrivalen, Staatschef Traian Basescu, für die Aufregung um seine Dissertation verantwortlich.

Neben der Nationalbehörde für wissenschaftliche Forschung, die im Fall ermittelt, forderte nun auch die Universität Bukarest, bei der Ponta seinen Doktortitel erhalten hatte, von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät die Einberufung einer möglichst aus internationalen Spezialisten zusammengesetzten Kommission, die Pontas Arbeit überprüfen soll. Der Premier erklärte sich zwar bereit, auf seinen Doktortitel zu verzichten, sollten sich die Vorwürfe erhärten. Das Amt des Ministerpräsidenten wolle er aber aber auf keinen Fall niederlegen (APA/red).

Plagiatsaffäre: Rumäniens Premier soll zurücktreten

Comentarii

Comentarii

Lasă un răspuns

%d blogeri au apreciat: