Austria pregăteşte interzicerea vălului musulman integral. „Vălul islamic integral împiedică integrarea. Burqa nu este un simbol religios, ci un simbol antisocial”

Guvernul de la Viena pregăteşte măsuri pentru facilitarea integrării imigranţilor extracomunitari, inclusiv o lege care va interzice vălul musulman integral pentru femei, afirmă oficiali citaţi de postul ORF. „Vălul islamic integral împiedică More »

Austria: Norbert Hofer, candidatul partidului de extremă dreapta, conduce în sondaje înaintea turului doi al prezidențialelor

Van der Bellen l-a învins cu un scor strâns pe Hofer în cel de-al doilea tur prezidențial, din 22 mai, însă scrutinul a fost anulat de Curtea Constituțională, la sesizarea FPOe, din More »

Austria: Nouă migranți irakieni au fost arestați după un viol colectiv

Un tribunal austriac a plasat marți în arest preventiv un grup de nouă solicitanți de azil irakieni, acuzați că au violat o tânără nemțoaică la Viena în noaptea de Anul Nou, relatează More »

Comunicat de presă – Institutul Cultural Român de la Viena

„Oameni obișnuiți’ de Gianina Cărbunariu în premieră internațională la Wiener Festwochen 2016 Premiera internațională cu ‘Oameni obișnuiți’ de Gianina Cărbunariu are loc în cadrul festivalului austriac Wiener Festwochen 2016. Spectacolul se va More »

Dan Alexe : Conchita Wurst: o anchetă despre sufocanta Austrie…

In Austria, scorul e încă egal între cei doi candidați la președinție, tânărul extremist de dreapta cu simpatii naziste Norbert Hofer și bătrânul ecologist Alexander Van der Bellen. O victorie a lui Hofer ar More »

 

Ponta, ne distrugi viitorul !

Bukarest – Rumäniens sozialdemokratischer Premier Victor Ponta setzt den aggressiven politischen Kurs gegen seinen Erzrivalen, den von seinem Amt suspendierten rechtsliberalen Präsidenten Traian Basescu, fort. Dabei hatte sich Ponta vergangene Woche bei seinem zweitägigen Besuch in Brüssel, bei dem er scharfe Kritik an seinen umstrittenen Aktionen zur Amtsenthebung Basescus hin nehmen musste, beschwichtigend und kompromissbereit gegeben.

  • MEHR ZUM THEMA
  • Bukarest:ab 49,00€. Jetzt buchen auf flyniki.com

Binnen nur einer Woche hatte die regierende Sozialliberale Union (USL) zahlreiche als rechtlich fragwürdig kritisierte Schritte gesetzt, um das Verfahren zur Amtsenthebung des Präsidenten zu erleichtern. Dies löste im In- und Ausland Kritik und Sorge aus.

Doch die Liste mit konkreten Forderungen zur Sicherung des Rechtsstaats und der Unabhängigkeit der Justiz, die EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso am Freitag veröffentlichte, versuchte Ponta nun als eine Reihe von "Fragen" herunterzuspielen, Sein politischer Verbündeter und USL-Co-Präsident Crin Antonescu, der nach der Amtsenthebung Basescus interimistisch als Staatschef fungiert, wies die Forderungen Brüssels schroff zurück: "Damit es klar ist: Der Präsident Rumäniens, ob hauptamtlich oder interimistisch, bekommt von niemandem Befehle."

Während er in Brüssel öffentlich zugesichert hatte, dass das Referendum am 29. Juli, bei dem Basescu ab- oder wiedereingesetzt wird, nach völlig demokratischen Regeln und sogar unter offizieller Beobachtung seitens der EU-Kommission stattfinden werde, erklärte Ponta in Rumänien tags darauf, dass "das Referendum so organisiert werden muss, dass Basescu die Stimmen im Ausland nicht mehr stehlen kann".

Das Außenministerium kündigte gleichzeitig an, dass die Wahllokale im Ausland im Vergleich zu den Präsidentschaftswahlen 2009 drastisch reduziert werden – von fast 300 auf nur noch die Hälfte. Die etwa drei Millionen Auslandsrumänen gelten als traditionelle Wähler Basescus und gaben bei dessen Wiederwahl 2009 sogar den Ausschlag zu seinen Gunsten. (APA, red/DER STANDARD, 16.7.2012)

derStandard.at

Comentarii

Comentarii

Lasă un răspuns

%d blogeri au apreciat: